Meldungen

24.07.2013 Übung: Fahrzeugbrand

Übung unter realistischen Bedingungen

Sollte jemand am Mittwoch Abend schwarze Rauchwolken im Retzer Industriegebiet gesehen haben, keine Angst! Die Feuerwehr Retz übte unter realistischen Bedingungen die Bekämpfung eines Autobrandes. Die Übungsleiter ASB Florian Walchhütter und LM Lukas Wammerl bereiteten in den Vortagen ein Fahrzeug für diese Übung vor.

Gleichzeit mit dem Entzünden wurde die Mannschaft alarmiert. Am Übungsort eingetroffen, gab Einsatzleiter BI Markus Leidenfrost den Befehl „Tank1 – Erstangriff mit dem HD-Rohr, Tank2 - Angriff mit dem Mittelschaumrohr!". Mit schwerem Atemschutz konnten die Kameraden den Brand schnell unter Kontrolle bringen und nach kurzer Zeit „Brand aus" geben.

In der Nachbesprechung wurde der Ablauf der Übung durchgesprochen. AFK KDT BR Christian Lehninger und BFK KDT-Stellvertreter BR Reinhard Scheichenberger beobachteten die Übung und bedankten sich auch über die zahlreiche Teilnahme.

Fotos