Meldungen

Werbung

Feuerwehrfest in Retz von 26.04.-28.04.2019

24.01.2013 Übung

Rettungstechnik Leiterhebel

Bei der letzten Mittwochsübung am 23.01.2013 wurde eine neue Rettungstechnik, der sogenannte „Leiterhebel", der in einer Ausgabe der Zeitschrift „BRENNPUNKT" beschrieben wurde, ausprobiert. Diese Konstruktion wird eingesetzt, um verunglückte Personen aus Höhen und auch Tiefen zu retten.

Dabei werden zwei bis drei Steckleitern zusammengesteckt. Mittels 2 Rundschlingen wird eine Korbtrage an der Steckleiter befestigt. Die Trage wird am Fußende mit 2 Sicherheitsleinen und mindestens je 2 Mann gesichert. Am Leiterkopf werden zur Führung 2 Arbeitsleinen angebracht. Diese erleichtern das sichere Aufrichten bzw. Ablassen. Der Leiterfuß muss durch 2 Kameraden gegen Wegrutschen gesichert werden. Der Einsatzleiter bzw. der Gruppenkommandant gibt die Kommandos und achtet beim Heben und Senken darauf, das die Korbtrage annähernd eine waagerechte Lage behält.

Diese Konstruktion ist eine einfache und schnelle Möglichkeit bei einem Einsatz mit ungünstigen Aufstellungsmöglichkeiten für einen Bergekran oder einer Drehleiter.

Fotos