Meldungen

Werbung

Feuerwehrfest in Retz von 26.04.-28.04.2019

09.01.2010 Übungstag im Pflegeheim Retz

Stationsbetrieb mit ready4fire

Am 9. Jänner 2010 fand im Landespflegeheim Retz ein großer Übungstag statt. Die Übung wurde im Stationsbetrieb mit Unterstützung des Vereins ready4fire (Verein zur Förderung der Feuerwehrausbildung) durchgeführt. Von 9 bis 16 Uhr nahmen fast 30 Kameraden der Feuerwehr an dieser Weiterbildung für den Brandeinsatz teil.

Durch den Schulungsabend am 17. Dezember 2009 bekam ready4fire die Gelegenheit bei dieser ganztätigen Veranstaltung mitarbeiten zu dürfen. In und um das Gebäude wurden einige Stationen installiert, die jeweils ein Atemschutztrupp samt Helfern durchlief, nach rund 50 Minuten wurde gewechselt damit jeder alles sehen und testen konnte.
Neben Strahlrohrtraining im Gebäude oder Suchtechniken im Keller gab es die Möglichkeit Türen gewaltsam mit verschiedenen Hilfsmitteln zu öffen, eine nicht zu unterschätzende Gelegenheit. Das Retten einer nicht gehfähigen Person mittels Drehleiter war genauso im Übungstag enthalten wie der Atemschutznotfall bzw. die KameradInnenrettung.

Folgende Stationen wurden behandelt:

  • Drehleiter
    Einsatzmöglichkeiten des Hubrettungsgerätes kennenlernen, die HAUS-Regel, Menschenrettung
  • Personensuche/Türöffnungsprozedur
    Effektive Absuchen eines unbekannten Raumes bei schlechter Sicht und das Retten einer leblosen Person, öffnen der Türen mit verschiedene Hilfsmittel (Feuerwehraxt, Bandschlinge, Haligantool)
  • Taktische Ventilation
    Entrauchung mit verschiedenen Methoden, hydraulische Ventilation, Druckbelüftungsgerät, mobilen Rauchverschluss
  • Wärmebildkamera
    Möglichkeiten einer Wärmebildkamera und praktischer Einsatz, Wärmebilder richtig interpretieren
  • Brandsimulationsanlage
    Brandsimulations von Küchen und Kleinbränden durch die Firma MINIMAX




Theorieeinheit am 17. Dezember 2009

Nach einer Theorieeinheit über Flashover&Backdraft, wo die Gefahren, Wirkungsweise und mögliche Erkennungszeichen dafür erläutert wurden folgte eine Praxiseinheit mit der sogenannten "cheshirebox". Hier können die vorher in der Theorie erklärten Phänomene praktisch hergezeigt werden.