Meldungen

15.09.2006 Alarmübung im Landespensionistenheim Retz

Am 15.09.2006 fand im Landespensionistenheim Retz eine Alarmübung statt. Im Vordergrund stand die Zusammenarbeit der einzelnen Einsatzkräfte sowie das Kennenlernen der Gebäude.

Die Übungsausarbeitung erfolgt durch einen Kameraden der Feuerwehr Retz in Zusammenarbeit mit dem Brandschutzbeauftragten des Landespensionistenheimes. Übungsannahme war ein Brand von Wäschekörben im 1. Stock. Bei der Alarmierung durch eine Schwester wurde auch Bekanntgegeben das einige Personen vermisst werden.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr erfolgte eine Lageerkundung durch die Einsatzleitung. Anschließend wurde ein Atemschutztrupp zur Personensuche in das Gebäude geschickt. Die erste Person konnte rasch gefunden und durch das Stiegenhaus gerettet werden. Weitere Personen wurde mittels Drehleiter aus dem 2. Stock gerettet.
Die gute Einweisung durch das Pflegepersonal führte zu einem raschen und sicheren Auffinden der vermissten Personen sowie zum gezielten Bekämpfen des Brandherdes.

Alle geretteten Personen wurden durch die Angestellten sowie dem Roten Kreuz medizinisch versorgt.

Begehung im Vorfeld

Bereits am Mittwoch den 13.09.2006 wurde eine Begehung der Örtlichkeiten mit dem Brandschutzbeauftragten durchgeführt. Hier konnten die Kameraden der Feuerwehr Retz alle wichtigen und gefährlichen Stellen der verschiedenen Gebäudekomplexe kennenlernen.

Fotos